Bergrennen Hemberg 2018 - Motorrennsport vom feinsten.

Das Organisationskomitee des Bergrennens Hemberg hat einstimmig entschieden, auch 2018 ein Bergrennen im Hemberg durchzuführen. Die zahlreichen positiven Rückmeldungen von Sponsoren, Fahrern, Helfern und von der breiten Öffentlichkeit stimmen zuversichtlich und geben Motivation, im Jahr 2018 eine Weltneuheit in Hemberg zu bieten: eine Strecke, zwei Rennen: einerseits den Schweizermeisterschaftslauf mit Autosport Schweiz, andererseits das erste Supermoto Hillclimb unter der Aufsicht des Motorradverbandes.

 

Im Jahr 2012, am Anfang des neuen Bergrennens Hemberg, stand die Begeisterung für den Motorsport und der Wunsch, diesen wieder in der Ostschweiz zu verankern. Seit 2012 findet nun das Bergrennen Hemberg auf der neuen Strecke zwischen der Schwandsbrugg und dem Dorf Hemberg statt. Mittlerweile hat es sich im nationalen Rennkalender etabliert.

 

Nun, im siebten Jahr, haben sich die Organisatoren entschieden, wieder zurück zu den Wurzeln zu gehen: zum Motorsport. Mit jeweils vier Probeläufen und drei Rennläufen war und ist das Bergrennen Hemberg einer der intensivsten Läufe der Schweizer Bergmeisterschaft. Als erster Schweizermeisterschaftslauf der Saison nutzen die Fahrer die ausgiebige Möglichkeit, ihre Sportgeräte am Berg auszutesten und für die bevorstehenden Meisterschaftsläufe fein zu justieren. Zusammen mit Autosport Schweiz wird am bisherigen Konzept festgehalten.

 

Daneben und dazwischen, anstatt dem bisherigen Rahmenprogramm mit Showblock und Kunstflugstaffeln, veranstalten die Organisatoren neu ein Supermoto Hillclimb. In Zusammenarbeit mit dem Motorradverband SAM sollen lizenzierte Rennfahrer in verschiedenen Motorrad-Renn-Kategorien wie Supermoto, Pocketbike, Pitbike, Racequads etc. starten: nicht einzeln und hintereinander, sondern entsprechend dem Skicross jeweils zu viert miteinander. Das Rennkonzept und die weiteren Details dazu werden aktuell von den Experten ausgearbeitet.

 

Motorrennsport vom feinsten: eine Strecke, zwei Rennen.
Bergrennen Hemberg am 09. & 10. Juni 2018.

 

Für Fragen steht OK-Präsident Christian Schmid zur Verfügung: 079 448 91 26

Zu Besuch in St. Gallen vom 17.-19. November 2017

Bergrennen Hemberg meets automesse st.gallen 2017

 

SPORT&SPEED mit tollen Rennboliden

 

An der Sonderschau «Sport&Speed» gibt es viele tolle Rennwagen zu bestaunen. In der Halle 3.0 stehen die Boliden der Schweizer Rennsportszene im Fokus. 17. – 19. November. Nicht verpassen!

Mehr Infos zur Sondershow

 

Das OK vom Bergrennen Hemberg freut sich auf euren Besuch.

 

Stellungnahme des Vereins Bergrennen Hemberg zum ASS-Urteil

Mit Erstaunen und Befremden muss das Bergrennen Hemberg den Entscheid von Autosport Schweiz (ASS) zur Kenntnis nehmen. Der ASS verurteilt den ehrenamtlich agierenden Verein zu einer Busse von 5000 Franken plus 1000 Franken Verfahrenskosten. Anlass für das Disziplinarverfahren gab der Unfall von Richard Hammond im Showblock zwischen den offiziellen Rennläufen auf der abgesperrten, nach den Vorgaben des ASS gesicherten und vom ASS selbst abgenommenen Rennstrecke.

 

Das Wiederaufleben des Bergrennens Hemberg fusst in Initiativen aus dem Jahr 2005. Dank frühem Einbezug der Bevölkerung, verschiedener Verbände und der Behörden gelang es nach unzähligen, ehrenamtlichen Stunden, seit 2012 wieder jährlich das Bergrennen Hemberg zu veranstalten. Es ist das einzige Bergrennen mit Schweizer Meisterschaftsstatus in der Ostschweiz. Mit all ihrem Tun setzen sich die Verantwortlichen stets für den Schweizer Motorsport ein, explizit auch mit den englischen Gästen einer weltweit bekannten Automobil-Sendung. Deren Bilder werden ab Herbst den Schweizer Motorrennsport weltweit in Szene setzen. Dies war nur möglich, dank den wochenlangen, akribischen Vorbereitungen im Hintergrund zwischen Bergrennen Hemberg und der TV-Produktionsfirma.

 

Umso schmerzlicher sind zwei der ASS-Vorwürfe: Einerseits hätten sich die Verantwortlichen «illoyal gegenüber der Sporthoheit» verhalten, andererseits aus «rein monetärer Motivation» einen Vertrag mit der Produktionsfirma abgeschlossen.

 

Schon kurz nach dem Unfall gestand der Fahrer seinen Fehler ein. Die TV-Produktionsfirma lobte ausdrücklich den vorbildlich verlaufenen Rettungseinsatz und das perfekte Zusammenspiel der Vereins- und Blaulicht-Organisationen. Weder die amtliche Bewilligungsbehörde, noch die anwesende Polizei, noch die Staatsanwaltschaft haben dem Verein oder den Verantwortlichen Fehler zur Last gelegt.

 

Umso unverständlicher ist das ASS-Urteil für den Verein Bergrennen Hemberg, dies auch in Anbetracht früher gefällter Urteile der Disziplinarkommission. Die Verantwortlichen sehen keine objektiven oder faktischen Grundlagen, welche die Vorwürfe des ASS stützen würden. Doch der Verein wird nicht gegen das Urteil rekurrieren. Angesichts der 48-stündigen Berufungsfrist und einer zu leistenden Berufungskaution von 4500.- ist es dem ehrenamtlich agierende Verein gar nicht möglich, gegen das Urteil vorzugehen.

 

Nicht zuletzt entzieht das Urteil allen Beteiligten viel Motivation und Energie, auch künftig so viele ehrenamtliche Stunden in einen Schweizer Meisterschaftslauf von Autosport Schweiz zu investieren. Wie es nun mit dem Bergrennen Hemberg weitergeht, ist Teil zahlreicher Gespräche im Team und wird sich in den nächsten Wochen und Monaten zeigen.

 

Für Fragen steht OK-Präsident Christian Schmid zur Verfügung: 079 448 91 26

Impressionen vom Bergrennen Hemberg

Weitere Impressionen Bergrennen Hemberg 2017

Vielen Dank:

Stephan Körnli

Bildergallery

 

BRV BluRaceVideo

impressionen Feld 5

Ein Bergrennen Hemberg der besonderen Art

Das sechste Bergrennen Hemberg auf der neuen Strecke hat die Probe aufs Exempel bestanden. Der Trainingsbetrieb mit 200 Fahrern startete am Samstag holprig mit einigen Verzögerungen, während die sonntäglichen Rennläufe beinahe reibungslos verliefen.

 

Gut 7000 Besucherinnen und Besucher nutzten das sonnig-warme Wetter am Samstag und Sonntag, um das Bergrennen Hemberg zu geniessen – dem ersten Rennen der Schweizer Bergmeisterschaft 2017. Knapp 200 Fahrer nahmen an den 3 Trainingsläufen am Samstag (der vierte Trainingslauf wurde gestrichen) und den drei Rennläufen am Sonntag teil. «Die Fahrer zeigten ausgezeichnete Leistungen und ermöglichten einen reibungslosen Renntag. Sie boten den Zuschauern ein tolles Rennspektakel», blickt OK-Präsident Christian Schmid zurück.

 

Sieger des ersten Rennens der Schweizer Bergmeisterschaft 2017 am Bergrennens Hemberg ist Marcel Steiner von der Equipe Bernoise, der mit einer Zeit von 1:49.31 die 1758 Meter lange Strecke über eine Höhendifferenz von 157 Metern meisterte. Zwischen den Trainings- und Rennläufen sorgten die Showblocks für Abwechslung, darunter auch die Fliegerflotte des Swiss Hunter Teams vom Fliegermuseum Altenrhein rund um Paul Ruppeiner.

 

 Ein Unfall am Samstag-Nachmittag überschattete das Showprogramm zwischen den Trainingsläufen. Ein Fahrzeug verliess die Strecke und landete in der Wiese. Die Helfer und die Rettung waren sehr schnell vor Ort, der Fahrer war ansprechbar. Die Rega flog ihn mit unbestimmten Verletzungen ins Spital. Beim Fahrer handelte es sich um Richard Hammond, der im Rahmen der «The Grand Tour Season 2» am Bergrennen Hemberg anwesend war. Schnell löschte die Feuerwehr den brennenden Rimac Concept One, einen elektrischen Super-Car, gebaut in Kroatien. Wie das Team um Richard Hammond mitteilte, erlitt Richard Hammond eine Knie-Fraktur. Die Organisatoren des Bergrennens Hemberg sind erleichtert, dass die Verletzungen nicht so schwer zu sein scheinen und wünschen Richard Hammond weiterhin gute und rasche Genesung!

 

<<als PDF herunterladen>>

Unfall am Samstag

Am Samstag ereignete sich am Bergrennen Hemberg ein Unfall in einem Demonstrationslauf zwischen den Trainingsläufen. Das Fahrzeug verliess die Strecke und landete in der Wiese. Die Helfer und die Rettung waren sehr schnell vor Ort, der Fahrer war ansprechbar. Die Rega flog ihn mit unbestimmten Verletzungen ins Spital. Beim Fahrer handelt es sich um Richard Hammond, der im Rahmen der “The Grand Tour Season 2” am Bergrennen anwesend war. Die Feuerwehr löschte das brennende Auto schnell. Nach der Räumung der Strecke haben alle Rennfelder den 3. Trainingslauf fertig absolviert, der 4. Trainingslauf wurde gestrichen. Das Bergrennen Hemberg wird am Sonntag wie geplant fortgesetzt.

 

Offizielles Statement des betroffenen Teams:

Richard Hammond was involved in a serious crash after completing the Hemberg Hill Climb in Switzerland in a Rimac Concept One, an electric super car built in Croatia, during filming for The Grand Tour Season 2 on Amazon Prime, but very fortunatly suffered no serious injury. Richard was conscious and talking, and climbed out oft he car himself before the vehicle burst into flames He was flown by Air Ambulance to hospital in St. Gallen to be checked over revealing a fracture to his knee. Nobody else was in the car involved in the accident, and we’d like to thank the paramedics on site for their swift response. The cause of the crash is unknown and is being investigated.

Gewinner Wettbewerb 2017

Wiederum haben viele Fans an unserem Wettbewerb teilgenommen und sich online registriert um einen unserer attraktiven Preise zu gewinnen. Wir möchten allen Teilnehmern danken und geben folgend die Gewinner unseres diesjährigen Wettbewerbs bekannt:

 

  • Gewinner einer Renn-Taxifahrt des Wettbewerbs von Toggenburg Tourismus:
    – Nicolas  Bouduban, Bienne

 

  • Gewinner einer Renn-Taxifahrt des Wettbewerbs von Neckertal Tourismus:
    – Sabrina  Springer, Flawil

 

  • Gewinner von 1 x 2 VIP-Tickets aus allen Teilnehmern:
    – Sabina  Ruch, Bienne

 

  • Gewinner von 2 x 1 Weekend-Ticket aus allen Teilnehmern:
    – Birgit  Rechsteiner, St. Pelagiberg
    – Martin  Schweizer, Oberbüren

 

Die Gewinner wurden bereits via E-Mail benachrichtigt. Insbesondere die Gewinner der Renn-Taxifahrten werden gebeten, sich vorab mit dem OK in Verbindung zu setzen, um eine Zeit für die Renn-Taxifahrt zu vereinbaren. Vielen Dank.

Wir sehen uns im Hemberg!

Der Vorverkauf für das Bergrennen Hemberg am 10. & 11. Juni 2017 ist eröffnet!
Sofort vom Vorverkaufsrabatt profitieren!!

Die Tickets können ab sofort bei allen Poststellen, Coop, Manor, SOB-Bahnhöfen, sowie bei der Clientis Bank Ebnat-Kappel und Unterwasser gekauft, oder online via starticket bestellt werden.

 

>>Hier geht’s direkt zur Ticketbestellung von starticket.ch<<

Bergrennen 2017

selbe Zeit, selber Ort. – 2017 am Hemberg

Es ist soweit, die ersten Vorbereitungen für das nächste Bergrennen Hemberg am 10./11. Juni 2017 sind angelaufen. Reserviert Euch dieses Wochenende und seid mit uns dabei, wenn die Motoren am Hemberg wieder aufheulen.

 

Seid mit dabei wenn es im neuen Jahr wieder heisst:
Selbe Zeit, selber Ort. – Wir seh’n uns.

 

Euer OK vom Bergrennen Hemberg

Weitere Impressionen Bergrennen Hemberg 2016

Vielen Dank:

Stephan Körnli

Samstag

Sonntag

Ramon Hänggi

Bilder

Video 1

Video 2

Autoaufkleber

Neu! Autoaufkleber mit der Rennstrecke

Schnapp dir jetzt den neuen Autoaufkleber mit der Rennstrecke vom Bergrennen Hemberg!

 

img-20141214-wa0005-334

Die Rennstrecke

Rennfeeling gefällig?

von der Schwandsbrugg zur Risi

Video vom Kurs hier!

 

 

 

rennstrecke_maps

Kontaktieren Sie uns!

Nicht lesbar? Neu laden captcha txt
0